Fotonr.: 61732304 © puhhha/123RF Standard-Bild

So wichtig ist die Prophylaxe beim Zahnarzt

Mund- und Zahnhygiene sind wichtig für eine langfristige Zahngesundheit. Wie notwendig es deshalb ist, die Zähne gründlich zu putzen, weiß wohl jeder. Doch dass auch der jährliche Zahnarztbesuch essenziell ist, um den Erfolg des Putzens zu überprüfen und auch die hartnäckigsten Ablagerungen zu entfernen, sollte auch im Bewusstsein eines jeden Patienten verankert sein. Dafür ist eine Prophylaxe-Untersuchung notwendig, bei der eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchgeführt wird. Denn selbst wenn Sie noch so gründlich und regelmäßig Ihre Zähne putzen, erreichen Sie nicht alle Ecken des Gebisses. Gerade einmal an 60 Prozent der Fläche kommt die Zahnbürste heran. Um zu verhindern, dass sich Bakterien ablagern und eine Karies entsteht, sollten diese kritischen Bereiche unbedingt gereinigt werden. Eine professionelle Zahnreinigung nimmt im Rahmen der Vorsorge und Prophylaxe eine wichtige Rolle ein und sorgt zudem auch für strahlend weiße Zähne.

Professionelle Zahnreinigung

Es wird empfohlen, mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung machen zu lassen. Aufgrund bestimmter, teilweise ungesunder Ernährungs- und Lebensgewohnheiten wie zum Beispiel Rauchen und erhöhter Kaffee- und Teekonsum entstehen an vielen Stellen unschöne Verfärbungen. Diese können beim Putzen nicht beseitigt werden. Daher kommen bei der Professionellen Zahnreinigung spezielle Gerätschaften zum Einsatz, die diese Verfärbungen entfernen und somit für neuen Glanz und ein natürliches Weiß der Zähne sorgen. Diese Instrumente erreichen auch die Zahnzwischenräume und Engstellen im hinteren Bereich des Mundraumes, an welche die Zahnbürste nicht herankommt.

Damit dieses Ziel erreicht wird, werden die Zähne gereinigt, um Zahnbeläge, Verfärbungen und Speisereste zu entfernen. Vor dem abschließenden Polieren rückt ein qualifizierter Arzthelfer, meist eine ausgebildete Prophylaxe-Helferin, dem hartnäckigen Zahnstein zu Leibe. Anschließend wird auf jeden Zahn eine Reinigungspaste mit einem Bürstenkopf aufgetragen. Zum Abschluss werden die Zahnoberflächen glattgeschliffen, um es den Bakterien zu erschweren, sich neu an den Zähnen festzusetzen. Der Patient verlässt mit einem sauberen und frischen Gefühl im Mundraum die Zahnarztpraxis, das er sicherlich nicht mehr missen wollen wird.

Neuer Prophylaxe-Behandlungsstuhl in unserer Praxis

Kürzlich haben wir in unserer Zahnarzt-Praxis in Bergen-Enkheim einen neuen Patientenstuhl für Prophylaxe-Behandlungen installiert. Dieser entspricht den aktuellen Hygieneanforderungen und verfügt über einen großen Bildschirm, auf dem unsere Patientinnen und Patienten die Behandlung in ihrem Mundraum visuell mitverfolgen können. Dank dieser Bilder können wir die einzelnen Behandlungsschritte zudem wesentlich besser erläutern und zeigen, wo genau wir Hand anlegen müssen. Ein weiterer Vorteil für unsere Patientinnen und Patienten ist die bequeme, breite Polsterung, welche die Behandlung angenehmer gestaltet.

Unser alter Behandlungsstuhl
Unser neuer Behandlungsstuhl

 

Dr. Miketta

 

Gesundheit im Mund für Risikopatienten

Von der Zahnreinigung profitieren auch diejenigen Patienten, welche ein erhöhtes Parodontitis- und Kariesrisiko aufweisen. Das betrifft insbesondere Spangenträger und Menschen mit Zahnersatz. Auch ältere Menschen sollten regelmäßig zur Prophylaxe gehen, denn mit steigendem Alter bildet sich das Zahnfleisch zurück und gibt die Zahnhälse frei, die anfällig sind für Bakterien.

Bei Patienten mit Implantaten, Brücken oder Kronen wirkt sich die PZR zudem äußerst positiv auf die Lebensdauer des Zahnersatzes aus. Sie sorgt dafür, dass das Zahnfleisch gesund bleibt und der Kieferknochen weiterhin ausreichend Stabilität verleiht, denn das Risiko für Zahnkrankheiten wird deutlich minimiert.

Jeder Patient erhält während einer PZR nützliche Tipps, wie die individuelle Zahnpflege verbessert werden kann, um damit selbst noch effektiver Vorsorge für die eigene Zahngesundheit betreiben zu können.